top of page
HassImNetz_HGgroß.jpg
Bubble_1.png

Aktionstag
gegen Hass im Netz 

am 28.10.23 im Jugendkulturzentrum forum, Mannheim

Phone_plastered_edited.png
HassImNetz_HGgroß.jpg
Bubble_6_edited.png

Aftermovie

Einige Impressionen von unserem erfolgreich durchgeführten Aktionstag:

Erstellt von Amy Höfs und Jana von Rössing von OK-TV Ludwigshafen

about

Mannheim schaut HIN – gegen Hass im Netz.

Mit unserem Aktionstag möchten wir Menschen aus der Region zusammenbringen, um sich gemeinschaftlich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Wir möchten ein Zeichen für mehr Solidarität

im Netz setzen. Deshalb steht nicht nur eine interessante Podiumsdiskussion mit Expert*innen aus den unterschiedlichsten

Bereichen an, sondern es finden zusätzlich interaktive Kurz-

Workshops statt. Dabei werden verschiedene Themenschwerpunkte beleuchtet. So bekommen alle Besucher*innen direkt die Möglichkeit sich zum Thema einzubringen und spannende Impulse für sich mitzunehmen. 

Person_sad_edited.png
HassImNetz_HGgroß.jpg
LilaKasten-25.png

9:00 - 9:30

LilaKasten-25.png

9:30 - 10:15

LilaKasten-25.png

10:15 - 10:30

LilaKasten-25.png

10:30 - 13:00

LilaKasten-25.png

13:00 - 14:00

LilaKasten-25.png

14:00 - 16:30

LilaKasten-25.png

16:30 - 16:45

LilaKasten-25.png

16:45 - 17:15

Bubble_6_edited.png

Programm

Ankommen

Mehr Infos

Podiumsdiskussion mit ausgewählten Gäst*innen

PAUSE

Zu den Workshops

Workshop-Runde I

MITTAGSPAUSE

Zu den Workshops

Workshop-Runde II

PAUSE

Abschlussimpuls - Keynote

podiumsdiskussion

9:30 - 10:15

Hier könnt ihr einen Mitschnitt der Diskussion anhören:

Aufgenommen von bermuda.funk

Und das waren die Teilnehmenden:

BR_Porträt[5730]_edited_edited.jpg

Bettina Rommelfanger

Icon_plaster.png
Icon_plaster.png
Icon_plaster.png

47 Jahre, Polizeioberrätin

Leiterin der Task Force gegen Hass und Hetze

Stellv. Stabsleiterin beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg

Icon_plaster.png

Kommissarische Leiterin des Kompetenzzentrums gegen Extremismus

2023-05-09-14-58-53-160.jpg

Holger Marcks

Icon_plaster.png

Sozialwissenschaftler und assoziierter Mitarbeiter der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) in Frankfurt a.M. sowie Research Fellow am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH)

Icon_plaster.png

Forschungs­schwerpunkte: Radikalisierung, Extremismus und politische Gewalt

Icon_plaster.png

Co-Leiter einer Forschungsstelle innerhalb der Bundesarbeitsgemeinschaft »Gegen Hass im Netz«, wo er das wissenschaftliche Online-Magazin »Machine Against the Rage« (www.machine-vs-rage.net) redaktionell verantwortet

Icon_plaster.png

Co-Autor von »Digitaler Faschismus. Die sozialen Medien als Motor des Rechtsextremismus« (Dudenverlag, 2020)

Gagrčin_Emilija_Dr._5283.jpg

Dr. Emilija Gagrčin

Icon_plaster.png

wissenschaft­liche Mitarbeiterin am Lehr­stuhl für Digitale Kommunikation an der Universität Mannheim

Icon_plaster.png

Forschungs­schwerpunkt: politische Mediennutzung, insbesondere die sozialen, normativen und infrastrukturellen Aspekten der digitalen politischen Kommunikation, wie etwa auf sozialen Medien und Messenger-Apps

Icon_plaster.png

mit Augenmerk auf Normen und Kompetenzen, die für ein Miteinander in vernetzten Gesellschaften notwendig sind

IMG-20191018-WA0006[5735]_edited.jpg

Ann-Sophie Weidling

Icon_plaster.png
Icon_plaster.png
Icon_plaster.png

25 Jahre, Juristin

Aktiv bei der anonymen Meldestelle REspect! – Gegen Hetze im Netz

Einschätzung der dort eingehenden Meldungen auf ihre

strafrechtliche Relevanz

Moderation: Chantal Licht

HassImNetz_HGgroß.jpg
Bubble_3.png

Workshoprunde i

10:30 - 13:00

LilaKasten-25.png

1. Verschwoerungstheorien – Entschluesselung und Kompetenzvermittlung

Icon_plaster.png

Durchgeführt von Daniel Bockmeyer

Icon_plaster.png

Organisation: Medienlots*innen Mannheim

Icon_plaster.png

Zielgruppe: Erwachsene

Im Internet ist das ganze Wissen der Welt gesammelt und gespeichert, was dort steht stimmt. Oder eben auch nicht. Es kommt nämlich darauf an, was, von wem, auf welcher Plattform veröffentlicht wird. Beeinflussende Inhalte und Verschwörungs-theorien treten professionell auf, obwohl sie es gar nicht sind. Wir helfen bei der Entschlüsselung und geben Sicherheit in der Quellenkompetenz.

LilaKasten-25.png

2. Democracy Gym – Demokratie ist wie ein Muskel der trainiert werden muss

Icon_plaster.png

Durchgeführt von Mario Di Carlo und Lena Becker

Icon_plaster.png

Organisation: Medien und Bildung RLP

Icon_plaster.png

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

Mach dich fit für die Demokratie und stark für die Gesellschaft! Trainiere an den Stationen des Democracy Gyms. Unsere Geräte sind Tablets, Papier, Stifte und das Internet. Dabei können ein Online-Quiz, die Auseinandersetzung mit Fotos und Videos oder das Gestalten eines eigenen Medienprodukts das Setting bilden. Für mehr Kraft im Umgang mit Fake News, Hate Speech, Diskriminierung und Co.

LilaKasten-25.png

3. Hasstalavista – gemeinsam Handeln

Icon_plaster.png

Durchgeführt von Semen Rudnitskiy

Icon_plaster.png

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

Reicht es wirklich aus, den Fokus für mehr Solidarität im Netz allein auf die Nutzer:innen zu legen? Wir wollen gemeinsam in diesem interaktiven Workshop die drei Säulen Staat, Plattformbetreiber und Einzelperson in ihren Rollen bei Hass im Netz beleuchten sowie die verschiedenen Kommunikationsebenen herausarbeiten. Im zweiten Teil erarbeiten wir gemeinsam eine Handlungsaufforderung für ein solidarisches Miteinander. Was brauchen wir also, um Hass im Netz ganzheitlich entgegenwirken zu können? Neben aktiven Übungen, wird viel Raum für Austausch und Diskussion geboten. Schließen Sie sich der Bewegung an, die das Internet sicherer und freundlicher gestalten möchte.

HassImNetz_HGgroß.jpg
Bubble_3.png

Workshoprunde iI

14:00 - 16:30

Box_edited.png
LilaKasten-25.png

4. Hate Speech & Cyber Mobbing erkennen und sich schützen

Icon_plaster.png
Icon_plaster.png
Icon_plaster.png

Durchgeführt von Suhail Butt

Organisation: Junge Muslime engagiert für Demokratie!

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

In diesem Workshop zum Thema Hate Speech werden die Teilnehmer*innen verschiedene Methoden kennenlernen, um Hate Speech zu erkennen und angemessen damit umzugehen.

Um das Thema möglichst praxisnah zu vermitteln, werden verschiedene interaktive Methoden eingesetzt, wie beispielsweise Rollenspiele oder Gruppendiskussionen. Die Teilnehmer*innen werden auch die Möglichkeit haben, eigene Erfahrungen mit Hate Speech zu teilen und gemeinsam Lösungsansätze zu erarbeiten.

LilaKasten-25.png

5. Cybergrooming – Kinder und Jugendliche vor sexuellen Übergriffen im Netz schützen

Icon_plaster.png
Icon_plaster.png

Durchgeführt von Hannah Gutberlet

Organisation: Jugendkulturzentrum forum – Bereich Medien + Digitales

Icon_plaster.png

Zielgruppe: Eltern, Lehrpersonal, Multiplikator*innen aller Art, Fachkräfte, Interessierte, und Jugendliche ab 14 Jahren 

Dieser Workshop soll für die Gefahren der sexualisierten Gewalt sensibilisieren, denen Kinder und Jugendliche potentiell ausgesetzt sind, wenn sie aktiv an der digitalen Welt teilnehmen. Datensicherheit im Netz ist ein komplexes Thema, bei dem viel Uneinigkeit herrscht - auch bei Eltern und Lehrpersonal. Leidtragende von mangelnder Vorsicht und Aufklärung sind die Kinder und Jugendlichen selbst, da vor allem ihre eigene Sicherheit gefährdet wird. In diesem Workshop erlernen wir praktische Möglichkeiten uns selbst und Kinder und Jugendliche zu schützen, ohne dabei zu stark in das Nutzungsverhalten dieser einzugreifen.

LilaKasten-25.png

6. QUARARO - entscheide mit! - Digitale Zivilcourage

Icon_plaster.png
Icon_plaster.png
Icon_plaster.png

Durchgeführt von Gizem Weber

Organisation: Deutsch-Türkisches Institut für Arbeit und Bildung e.V.

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

Das interaktive Demokratiespiel QUARARO befasst sich mit unterschiedlichen Entscheidungsformen und lässt diese in einem ausgewählten thematischen Umfeld (hier: Digitale Zivilcourage) ausprobieren. Wir tauchen in den Alltag ein, um Themen wie Hate Speech und Cybermobbing zu behandeln. Im Spiel arbeiten die Teilnehmenden eigenständig an Konfliktlösungen.

Bubble_3.png

Nach dem aktionstag...

Hier reinhören!

Podcast und Radio machen!
Jugendredaktion „Digitale Zivilcourage“ sucht Jugendliche ab 12 Jahren

Hast du schon mal davon geträumt, deine eigene Sendung zu moderieren? Oder einen Podcast zu schneiden? Kurz: Einen Beitrag zu machen, der Menschen ins Gespräch und zum Nachdenken bringt?

Willst du was gegen Hass im Netz tun? Für dich und andere herausfinden, was konkret gegen Fake News, Cyber-Mobbing, Verschwörungstheorien hilft?

Dann werde Teil unserer Jugendredaktion „Digitale Zivilcourage“!

*Das Angebot ist kostenlos und für alle jungen Menschen ab 12 Jahren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.*

Im November und Dezember kannst du in ca. wöchentlich stattfindenden Terminen nicht nur lernen, wie man coolen Hörfunk macht – sondern gemeinsam mit erfahrenen Hörfunker*innen vom bermuda.funk, dem freien Radio Rhein-Neckar, eine eigene Sendung zum Thema produzieren!

Neugierig geworden? Dann melde dich an unter jugendfunkt@bermudafunk.org.

 

HassImNetz_HGgroß.jpg

Mannheim schaut
HiN-Map

Hier findest du Angebote und Ansprechpartner*innen rund um das Thema „Hass im Netz“.

Kooperations-partner*innen

Vielfaltskooperationspartner*innen:

NewLogo_Mamapa_300dpi.png

Projektträger

Projektträger

Jumed im Einsatz - Logo.png
bermudafunk_RGB_schwarz.jpg
logo1.png

Unterstützt und gefördert von

Der Mannheimer Aktionstag gegen Hass im Netz wird im Rahmen der lokalen Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben! – Partnerschaften für Demokratie“ (BMFSFJ) gefördert. Ziel des Bundesprogramms ist, die Entwicklung und Umsetzung lokaler Handlungskonzepte zur Förderung von Demokratie und Vielfalt sowie zur Vorbeugung von Extremismus zu unterstützen. Dabei wird das Projektteam durch die Koordinierungs- und Fachstelle des Mannheimer Bündnis eng begleitet.

bottom of page